Urlaub | Reisen mit Kindern

Allradkupplung bei VW, SEAT, Skoda, Volvo, Ford und weiteren: Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten?

Haldex Wartung Was gibt es zu beachten

Je nach Serviceplan von Audi, SEAT, Skoda und VW soll bei der Allradkupplung in regelmäßigen Abständen ein Ölwechsel durchgeführt werden oder sogar gar kein Service mehr fällig sein. Wir gehen auf die Unterschiede der Haldex IV und V ein und erklären, was man bei der Haldex Wartung beachten soll.

Was gibt es bei der Haldex Wartung wohl schon zu beachten? In den Allradmodellen des aktuellen VW Sharan 7N, sowie SEAT Alhambra 71 kommt je nach Produktionszeit die Generation IV oder V der sogenannten Haldex-Kupplung zum Einsatz. Diese Haldex-Kupplung kommt aber auch bei vielen anderen Modellen das VW Konzerns und anderer Hersteller zum Einsatz. Die Antwort auf die Frage, ob ein Service der Allradkupplung sinnvoll ist und was es zu beachten gibt, gilt also für viele Fahrzeuge. Konkret sind dies unter anderem die Allrad-Ausführungen folgender Fahrzeugmodelle:

  • Allroad Quattro Varianten des Audi A3, Audi S3 und Audi TT
  • 4Drive Modelle des SEAT Leon und SEAT Ateca
  • 4×4 Versionen des Skoda Oktavia, Superb, Yeti, Kodiaq und Karoq
  • 4MOTION Modelle des VW Golf, VW Passat, VW Caddy, VW Tiguan und VW Multivan
  • AWD Versionen des Volvo S40, V40, V50, S60, V60, XC60, V70, XC70, S80 und XC90
  • Ford Taurus, Mondeo, Freestyle und Kuga
  • Land Rover Freelander, Discovery Sport, Range Rover Evoque
  • Saab 9-3, 9-4X und 9-5
  • Opel Insignia

Bevor wir nun darauf eingehen, was im Rahmen eines Services der Allradkupplung gemacht werden sollte, gehen wir zunächst noch auf die Unterschiede der beiden Generationen ein.

Wo liegt der Unterschied der Haldex Generationen IV und V?

Die Haldex-Kupplung wird vom europäischen Ableger von BorgWarner hergestellt. Das U.S. amerikanische Unternehmen hatte diesen Geschäftszweig 2011 von der schwedischen Haldex Group übernommen. Der Kraftschluss erfolgt bei beiden Haldex-Generationen durch das dynamisch gesteuerte Zusammenpressen von Lamellenpaketen mittels Öldruck. Wie das genau erfolgt kann man sich in einem Film anschauen, der das Prinzip der Haldex-Kupplung sehr gut veranschaulicht.

Bezüglich der Integration in die Fahrzeugsteuerung (ABS und ESP) gibt es zwischen den beiden Generationen IV und V keine wesentlichen Unterschiede. So wird das Drehmoment des Motors bereits mit bis zu 50% auf die hinteren Räder geleitet, wenn es die Fahrsituation erfordert. Frühere Generationen reagierten erst, nachdem Schlupf entstand, die Räder mussten also bereits durchdrehen.

BorgWarner legte bei Generation V den Schwerpunkt auf eine Vereinfachung des internen Aufbaus und hiermit auch auf das Einsparen von Gewicht. Bei Generation IV wurde der Öldruck beispielsweise noch von einer kleineren Ölpumpe aufgebaut und dieser dann über ein weiteres Regelventil gesteuert. Bei Generation V sorgt nun die Hochdruckpumpe selbst mit einem Zentrifugal-Druckregler direkt für den jeweils notwendigen Öldruck. Darüber hinaus ist auch der Ölfilter der Generation IV in Generation V entfallen. Die Hochdruckpumpe besitzt nun jedoch ein kleines Sieb. Abhängig von der Haldex-Version unterscheidet sich demnach auch der Service-Umfang.

Allrad-Kupplung: Welche Haldex-Version habe ich?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version der Haldex-Allradkupplung Sie haben, so kann man sich grob daran orientieren, dass die Version IV ab ca. 2008 verbaut wurde und die Version V ab ca. 2012. Da diese Angabe je nach Fahrzeugmodell recht ungenau ist, sorgt ein kurzer Blick unter das Fahrzeug für eine viel präzisere Klärung.

Man schaut hierfür von der Beifahrerseite her unter das Fahrzeug und findet auf Höhe der Hinterachse die Allrad-Kupplung. Diese sieht je nach Version unterschiedlich aus.

Hier ein Bild der Haldex Generation IV mit kleinerer Pumpe. Oberhalb sehen Sie den Deckel des Ölfilters:

Die Haldex Allradkupplung Generation IV
Die Haldex Generation IV besitzt eine kleinere Pumpe als die Haldex V und einen Ölfilter unter einem Extra-Deckel

Die Haldex Generation V sieht etwas aufgeräumter aus. Die Pumpe ist etwas größer und der Deckel für den Filter fehlt:

Die Haldex Allradkupplung Generation V
Die Haldex Allradkupplung Generation V besitzt eine größere Pumpe und keine Filter

Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten?

Wie oben beschrieben, besteht die Haldex-Kupplung insbesondere aus einem Lamellenpaket. Hier muss man mit Abrieb rechnen. Dieser Abrieb wird in das Öl abgegeben aber geht auch durch die Pumpe, sowie den Filter bzw. das Sieb (je nach Generation). Dieses Öl nie zu wechseln wäre somit wohl keine gute Idee.

Haldex Wartung: Der Umfang des regulären Services

Der normale Service der Haldex-Kupplung sieht – so er denn überhaupt noch vorgesehen ist – lediglich den Wechsel des Haldex-Öls vor. Bei den aktuellen Modellen des VW Sharan und SEAT Alhambra ist ein Service alle 3 Jahre vorgesehen. Also: Schrauben für Ablauf und Zulauf herausdrehen, Öl ablassen, abtropfen lassen, neue Schraube für Ablauf eindrehen und wieder mit neuem Haldex-Öl befüllen, bis es heraustropft. Neue Schraube für Zulauf einschrauben. Fertig.

Hierdurch wird der Abrieb der Lamellenkupplung jedoch nur zum Teil herausgespült. Daher sollte man auch noch einen Blick auf die Ölpumpe, sowie den Filter bzw. das Sieb werfen.

Empfohlener Zusatzumfang für den Service der Haldex IV

Wie erwähnt ist bei der Haldex IV ein Filter verbaut, der das Öl der Allradkupplung reinigt. Dieser Filter wird jedoch im Rahmen des regulären Haldex-Services nicht gewechselt. Dies sollte man jedoch noch zusätzlich in Auftrag geben. Da es diesen Filter jedoch nicht bei VW selbst, sondern nur vom Hersteller der Allrad-Kupplung gibt, muss man das “BorgWarner AWD VAG Gen.4 Filter-Kit” selbst bestellen und zum Service mitbringen. In der Werkstatt werden dann die zwei Schrauben des Filterverschlusses geöffnet und der weiße Adapter mit dem Filter herausgezogen. Nach dem Reinigen des Gehäuses benetzt man die neuen Gummiringe des Adapters und montiert den Filter mitsamt dem neuen Adapter mit den neuen Schrauben.

Empfohlener Zusatzumfang für den Service der Haldex V

Bei der Haldex V gibt es keinen Filter mehr. Hier gibt es aber ein Sieb, das vor der Pumpe sitzt. Dieses sollte man reinigen (lassen), da es sich sonst auch mit dem Abrieb der Lamellenkupplung zusetzt und einen zusätzlichen Gegendruck bildet. Als Folge kann hierdurch die Pumpe früher als notwendig ausfallen.

Die Haldex Kupplung unseres SEAT Alhambra nach 2 1/2 Jahren und 27’000 Kilometern

Wir entschieden uns den Haldex-Services für unseren SEAT Alhambra 4Drive etwas vorzuziehen, da wir nicht in einem halben Jahr wieder zur Werkstatt fahren wollten. Da wir die Haldex V verbaut haben, baten wir die Werkstatt, im Rahmen des Ölwechsels der Allradkupplung – wie oben empfohlen – auch das Sieb zu reinigen und Fotos vom Zustand des Siebes zu machen. Nach 2,5 Jahren und ca. 27’000km sah es bei uns so aus:

Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten? So sieht das Sieb unserer Haldex V nach 27'000 km und 2,5 Jahren aus.
Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten? So sieht das Sieb unserer Haldex V nach 27’000 km aus.
Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten? So sieht das Sieb unserer Haldex V nach zweieinhalb Jahren aus.
Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten? So sieht das Sieb unserer Haldex V nach zweieinhalb Jahren aus.

Man sieht, dass nach dieser noch recht kurzen Zeit zumindest ein paar Ablagerungen im – eigentlich weißen – Sieb zu finden waren. Sicherlich hängt die Menge an Abrieb mit dem Fahrprofil zusammen. Wir wohnen in der Schweiz und sind viel in den Bergen unterwegs. Dafür fahren wir aber eher zurückhaltend. Wer in drei Jahren mehr Kilometer fährt oder sportlicher unterwegs ist, der wird hier sicher auch mehr Ablagerungen im Sieb haben.

Fazit: Was gibt es bei der Haldex Wartung zu beachten?

Es macht sicher Sinn, regelmäßig einen Ölwechsel der Haldex-Kupplung zu machen, auch wenn dies teilweise nicht mehr im Serviceplan vorgesehen ist. Gleichzeitig sollte man bei der Haldex IV den Filter und bei der Haldex V das Sieb reinigen lassen. In unserem Fall ist die Verunreinigung des Siebs noch überschaubar gewesen, so dass es wohl auch ausgereicht hätte, dieses erst beim zweiten Service reinigen zu lassen. Je nach Fahrprofil sollte man aber auch mit mehr Abrieb im Öl der Allradkupplung rechnen.

Diese Wartung haben wir der Werkstatt überlassen. Sicherlich kann man das aber auch gut selbst durchführen. Genauso wie viele weitere Dinge, die man mit etwas Geschickt selbst austauschen und warten kann. Eine Übersicht für SEAT Alhambra 71 und VW Sharan 7N haben wir in einem eigenen Artikel zusammengestellt. Wer noch mehr über Allradkupplungen erfahren möchte, dem empfehlen wir das Buch Moderne Allradsysteme von Florian Drechsler.

Bildquelle auf dieser Seite: Volkswagen Newsroom (Bild 1). Verwendet mit freundlicher Genehmigung.

Disclaimer: Wir haben uns wie immer sehr viel Mühe bei der Zusammenstellung dieses Artikels gegeben. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit, insbesondere weil sich die Ausstattungsmerkmale der Fahrzeuge jederzeit ändern können.

Erstveröffentlichung: 15.11.2020
Letztes Update: 15.11.2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.